Glossar

Abszess: umkapselte Eiteransammlung
Ästhetische Zahnheilkunde: ganzheitliche Zahnkunde
Approximalräume: Zahnzwischenräume
Attachmentverlust: Zahnfleischrückgang
Augmentation: Maßnahme zur Wiederherstellung verloren gegangener Knochensubstanzen mithilfe von Eigenknochenmaterial oder mithilfe von Fremdknochen (menschlicher/tierischer Ursprung)
Bleaching: Zahnaufhellung
Bonesplitting (Knochenspreizung): Verbreiterung eines zu schmalen Kieferkamms, um eine Implantation möglich zu machen
CAD/CAM Technik: Computer Aided Design / Computer Aided Manufacturing (Computergestütze Frästechnik)
Cerec-Restaurationscomputer: zur Herstellung von zahnfarbenen und langlebigen Keramikinlays, Kronen und Brücken
Computernavigierte Implantation: dreidimensionale (räumliche) Erfassung
Dentinkanälchen: Zahnnervfortsätze/ -ausläufer
Digitales Röntgen: Verfahren zum Röntgen, bei denen die Aufnahmen digitalisiert werden
endodontische Behandlung: Wurzelkanalbehandlung
Endokartitispatienten: Herzmuskelerkrankte Patienten
Funktionsdiagnostik: anerkanntes Verfahren um bei begründeten Anzeichen auf eine Funktionsstörung des Kauorgans diese zu erfassen und eine Linderung der Beschwerden zu erzielen
ganzheitliche Zahnmedizin: Konzepte und Methoden im Bereich der Medizin, die den kranken Menschen in umfassenden Zusammenhängen betrachten und behandeln
Gingivitis: Zahnfleischentzündung
Glattflächenversiegelung: Versiegelung des Bracketumfeldes nach dem Aufkleben der festsitzenden Zahnspange mit einem farblosen Versiegelungslack.
Implantat: ein in den Kieferknochen eingesetzter Fremdkörper
Implantologie: das Einsetzen von Zahnimplantaten
Infiltrationsanästhesie: Betäubung einzelner Zähne im Oberkiefer
Initialbehandlung: Anfangsbehandlung
Inlay: eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung
Karies: der akute oder chronische Zerfall der harten Substanz der Zähne
Konkremente: Ablagerungen
Laktobazillen: Milchsäurebakterien
Laser: stark gebündelte Lichtquelle
Leitungsanästhesie: Betäubung der ganzen rechten bzw. linken Gesichtshälfte im Unterkiefer.
Mutansstreptokokken: Bakterielle aggressive, gramnegative Bakterien
Oberflächenanästhesie: Betäubung der Schleimhaut mit einem Gel
Parodontitis: Zahnbetterkrankung
pathogenen Keime: Krankheitserreger
professionelle Zahnreinigung: Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe
Prophylaxe: Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten / Vorbeugende Zahnheilkunde
Pufferkapazität: Messung der Fließrate des Speichels und seine Fähigkeit Säuren im Mund zu neutralisieren
retinierter Zahn: nicht rechtzeitig durchgebrochener Zahn
Sinuslift: Augmenationsmethode zum vertikalen Knochenaufbau im Oberkiefer
Suprakonstruktion: auf einem Zahnimplantat befestigter Zahnersatz. Dabei kann es sich um eine Krone, eine Brücke oder auch um eine Prothese handeln.
Taschentiefe: erkrankungebedingte Zahnfleischloslösung
Wurzelfraktur: Knochenbruch
Wurzelspitzenresektion: chirurgisch-endodontische Behandlung bei der die Wurzelspitze entfernt wird
Zirkonoxid: hochwertige Spezial-Keramik
Zyste: Sekret gefüllter Hohlraum