Behandlungskonzept neuer Patienten

Die Philosophie unserer Praxis beruht auf einer zahnerhaltenden, präventiven Zahnheilkunde. Mit Aufnahme des Zahnbefundes und dem Befund der Gingiva sind zusätzlich die Knochenrezessionen festzuhalten.
Bei der klinischen Untersuchung zeigen sich oft  Fehlbelastungen einzelner Zähne die einen vertikalen Knocheneinbruch oder Zahnwanderungen hervorrufen. Diese falschen Belastungen der Zähne werden in einigen Sitzungen in Folge korrigiert.
Mit einer Röntgenübersichtsaufnahme können wir den klinischen Befund vervollständigen. Bei neuen Patienten ohne Schmerzen ist es uns wichtig sie behutsam auf eine nötige, ausgedehntere Mundhygiene hinzuweisen. Die tägliche Reinigung der Approximalräume gehört zur Pflege dazu, wenn sie vom Patienten noch nicht durchgeführt wird.
Eine spezielle Mundhygiene gegen Karies und ein gesundes Parodont ist Voraussetzung für einen späteren Behandlungserfolg. Ohne dieses Fundament, dass der Patient erst erlernen muss umzusetzen, können größere Restaurationen nicht durchgeführt werden.
Durch die Reduzierung der pathogenen Keime erfährt der Patient ein positives Mundgefühl. Kein Zahnfleischbluten, kein Mundgeruch mehr. Es gibt ihm Sicherheit und großes Vertrauen in unsere Arbeit.